12-Dez-2019 Outfits

Style-Rückblick #3

cool-style-rückblick

Willkommen zum letzten Style-Rückblick 2019, wuhu als hättet ihr nur darauf gewartet – was ihr natürlich nicht getan habt, ich weiss. Das Jahr geht so schnell zu Ende wie die Begeisterung für manche Kombis oder Kleidungsstücke. Was für ein perfekter Übergang Leute, ich klopfe mir gerade selbst auf die Schulter. Heute hab ich einen richtigen Retro-Vintage-Look für euch mit einem “neuen” Secondhandteil. Es ist wirklich total schwierig herauszufinden, um was es sich handelt – Haarband, Sonnenbrille, Kleid, was ist es bloss. Den Gürtel habe ich extra ausgelassen, weil ja, weil Gürtel eben. Obwohl er ja auch secondhand ist btw! Ich bin gespannt, was ihr von meinem Rückblick haltet.

rückblick-cool-magazin
fashion-rückblick
oldschool-rückblick
style-oldschool-cool-rückblick
Haarband, Kleid & Gürtel – Secondhand, Sonnenbrille – H&M

transparente, weisse Blusen

Früher war mein Stil echt sehr vintage – mit Blumen, Rüschen & ausgefallenen Blusen. Diese eng anliegenden Blusen mussten immer möglichst viele Stoff-Details haben, einen auffälligen Kragen & Akzente an den Ärmeln. Heute habe ich das Gefühl, ich wäre aus einem Theaterstück geflüchtet & hätte mich verirrt – kurz: mir steht es einfach nicht (…mehr, oder es stand mir nie & ich wollte es nicht wahrhaben lol). Ich besitze jetzt noch genau eine einzige Bluse, die diesen Kriterien entspricht & das nur, weil es ein sehr altes Secondhand-Piece ist. Erst vor ein paar Wochen habe ich sie mal wieder aus dem Schrank geholt & mit einer Jeans kombiniert. Das Ergebnis war eigenartig? Ja, ist als Frage formuliert weil ich für meine Einschätzung keine Worte finde. Viele Blusenstoffe schränken die Bewegungsfreiheit ein, werfen Falten, kleben an einem wie eine zweite Haut & fühlen sich trotzdem irgendwann unangenehm an. Aus diesem Grund; ab in den Style-Rückblick mit euch!

runde Sonnenbrillen

Vor 2/3 Jahren noch eine grosse Liebe von mir, eine sehr grosse. Mein Bruder hat in dieser Zeit, als wir in New York waren, mein liebstes Modell “verloren” – beziehungsweise sie ist nicht mehr aufgetaucht, nie wieder & ironischerweise war das, wenn man das heute betrachtet, eine wirklich gute Tat. Ok, damals war ich ziemlich enttäuscht weil er sie irgendwo hat liegen lassen. Ich hätte nie gedacht, dass ich runde Sonnenbrillen eines Tages nicht mehr tragen oder lieben werde. Ja, ich spreche von Liebe. Früher haben solche Modelle meinen Kleidungsstil wunderbar unterstrichen & wirklich gut zu meinen Looks gepasst. Doch mit meinem heutigen Stil (Farben, Passformen, Kombis, etc.) wirkt eine runde Sonnenbrille einfach irgendwie übertrieben. Sobald ich sie aufsetze wirke ich verkleidet – als würde ich mein Outfit gar nicht ernst nehmen lol. Heute ist das bloss noch ein Rückblick, dieses runde Ding.

Klickt hier für meinen letzten Style-Rückblick yeah!

Fake Nails

Bisher war ich in meinem Leben ca. 4 Mal in einem Nagelstudio, weil sich symmetrische Nägel immer sehr gut angehört haben. Da ich mir aber logischerweise nicht die Zeit nehmen wollte, regelmässig ins Studio zu fahren – Betonung auf wollte – hielten meine Besuche nicht lange an. Ich hätte es bereits bei meinem ersten Termin wissen müssen, aber dann waren sie auch schon: die Paletten mit den Musternägeln vor mir auf dem Tisch. Naja, anschliessend besorgte ich mir noch ab & zu Klebenägel von der Marke “kiss” aus der Drogerie. Der Aufwand war jedes Mal übertrieben, das Aufkleben war eine Tortur. Heute laufe ich nur noch mit meinen echten Nägeln rum, die ich möglichst kurz & praktisch halte. Am liebsten mit einem Nagellack in Perlmutt oder einfach mit einem Ton, der meiner Hautfarbe ähnelt. Psst, der hier ist mein aktueller Favorit.

Was davon feiert ihr & was ist Vergangenheit?

Hau' in die Tasten!