Rückblick

Style-Rückblick | Das trage ich heute nicht mehr #2

Mein letzter Style-Rückblick ist schon eine ganze Weile her & es wird echt mal wirklich Zeit für ein Update, oder was meint ihr? Der Geschmack entwickelt sich stets weiter und kein Style bleibt genau so, wie er einst umgesetzt wurde. Ihr kennt das bestimmt auch, wenn ihr euch mit ehemalige Favoriten plötzlich nicht mehr identifizieren könnt. Heute zeige ich euch wieder drei Kleidungsstücke oder Kombinationen, für die meine Liebe mittlerweile erloschen ist. Viel Spass beim Lesen!

Rückblick
Rückblick
Rückblick
Rückblick
Sonnenbrille – ilymix’18 | Hemd – Pull&Bear’19 | Rock – Secondhand

Rückblick | Jeans mit Löchern

Früher hatte wirklich jeder solche Jeans, stimmts? Ich gehörte natürlich auch dazu, weil ich das halt echt cool fand. Manchmal trug ich darunter sogar noch extra eine Strumpfhose mit Lochmuster. Es war eben eine gute Möglichkeit, um das Hauptmerkmal des Looks auf den unteren Teil zu lenken. Das Outfit sah dann auch mit einem einfachen Shirt richtig aufregend & modern aus, wenn ihr versteht was ich meine. Wenn ich aber dazu einen auffälligen Pullover oder ein ausgefallenes Top anziehen wollte, wurde es mir gleich zu viel. Ich persönlich mag es aber nicht, wenn ein Outfit chaotisch oder zusammengewürfelt wirkt. Für mich braucht ein Look auch ein Konzept & hier waren irgendwie immer nur die Jeans im Vordergrund. Das war auch der Grund, warum ich diesen Trend nicht lange mitmachte.

Rückblick | Statement-Shirts

Kaum zu glauben, dass ich das sage aber ich trage keine Statement-Shirts mehr Freunde. Gerade ich, die vor ein paar Jahren bei fast jedem Blogbeitrag davon schwärmte – unglaublich, ich weiss. Die Erklärung dazu ist schon fast etwas peinlich, aber sie ist wahr: Es wurde einfach langweilig, Punkt. Mir ist aufgefallen, wie viele Statement-Shirts in meinem Schrank lagen & es waren irgendwie immer die gleichen Motive. Man neigt einfach dazu, nur noch das schön zu finden, was man bereits zu Hause hat. Mittlerweile schätze ich aber die Einfachheit eines Outfits (wie ihr auch bei diesem Look hier sehen könnt) & die vielen Kombinationsmöglichkeiten, die mir dadurch offenstehen. Mit Basic-Teilen habe ich einfach viel mehr Spielraum & probiere auch schneller etwas Neues aus. Ich bin trotzdem dankbar für jedes Statement-Shirt, welches mich auf diesem Weg begleitet hat. Sie waren & sind auch heute noch ein grosser Teil meiner Style-Entwicklung.

Rückblick | Choker aus Stoff

Bei uns kam dieser Trend vor ca. 3 Jahren, wenn ich mich richtig erinnere & auch ich liess mich dafür begeistern. Ich besass praktisch alle Farben & Stoffe, von Samt bis Schimmer & von ganz breit bis ganz schmal. Manche waren mit einem Anhänger ausgestattet, andere musste man zusammenbinden & die Modelle mit Verschluss waren mir leider fast immer zu gross. Ich fand den Trend zwar richtig cool, aber auch total unbequem. Die Choker kratzten am Hals oder verrutschten die ganze Zeit. Ausserdem war es immer so mehr als nur unangenehm, weil der Hals durch die Hitze anfing zu jucken. Ich verabschiedete mich von diesem Trend, ohne es wirklich bewusst zu tun. Es kam einfach der Tag, an dem ich nicht einmal mehr daran dachte, einen Choker anzuziehen – weil ich ihn ja sowieso nach max. ein paar Stunden abnehmen würde. Heute bevorzuge ich die schlichten Varianten aus Metall / Silber, weil sie sich gut mit meinen anderen Alltags-Halsketten vereinen lassen.

Wie findet ihr diese Trends?


Habt eine gute Woche & bis zum nächsten Mal!

Hau' in die Tasten!